Rhythmen in der Natur – Rhythmen in der Arbeit

Die Natur spiegelt uns Menschen wider, wie wir mit uns, die wir selbst Natur sind, umgehen.
Wir fordern mehr, pressen aus, fügen hinzu. Und erschöpfen.

Einerseits.
Andererseits.

Können wir beobachten, wie die Natur sich entfaltet, wächst und gedeiht. Rhythmisch.
Im wiederkehrenden Wechsel von Winter und Sommer, Leere und Fülle, Nichttun und Tun.

Ein in meinen Augen attraktives Lebensmodell. Was mich als Selbstständige, als Supervisorin/Coach und als Dozentin interessiert:
Wie lassen sich Rhythmen in der Natur in Rhythmen in Arbeit und Beruf übersetzen?

Diese Überlegungen begründen meine Bild Worte, Reflexionen, Workshops und Seminare.
Ich freue mich, wenn Sie in der Lektüre Anregungen für sich finden.

 

Februar | Berufliche Übergänge gestalten | Workshop
In diesem Workshop gehen Sie symbolisch den Weg aus dem Alten hinaus und in das Neue hinein.

August | Die Früchte meiner Arbeit ernten | Bild Wort
Brombeere für Brombeere
August | Die Früchte meiner Arbeit ernten | Reflexionen
Welche Früchte sind reif?
August | Die Früchte meiner Arbeit ernten | Workshop und Video
Symbolisch, spielerisch und in Bewegung ernten Sie die Früchte Ihrer Arbeit und verarbeiten sie weiter.

November | Der Natur eine Stimme geben – In literarischen Rollenspielen die Perspektive der Natur einnehmen | Seminar
In dieser Veranstaltung beleuchten Sie Mensch und Natur mit psychodramatischen Rollenspielen zu Bilderbüchern.